Predigt & Andacht - Archiv

Such-/Downloadoptionen anzeigen
Such-/Downloadoptionen ausblenden

Autor:

Rubrik:

Bibelstelle:

Zeitraum:
bis

Fr, 12.04.2019
Unterschiedlich, vielfältig, aber nicht getrennt
Wir gegen die. Unsere Meinung gegen die der anderen. Seit jeher haben unterschiedliche Menschen zu unterschiedlichen Themen unterschiedliche Meinungen. Und seit jeher schließen sie sich zusammen mit denjenigen, die ihre Meinung teilen.
Hansjürgen Bohner
Pfarrer, Evang. Kirchengemeinde Kornwestheim - Pfarramt Heilig-Geist-Kirche
Pfarrer, Evang. Kirchenbezirk LB - Bezirksämter -

Sa, 06.04.2019
Zum Sonntag: Fürchte dich nicht, ich bin bei dir
Wer in Texas vom Highway 83 weiter nach Laity Lodge fahren will, den weist ein Schild am Ufer des East Frio Rivers plötzlich an, mitten in den Fluss hineinzufahren und seinem Verlauf für einige hundert Meter durch das Wasser hindurch zu folgen.
Jörg Nabor
Pastor / Evang. freikirchlich, Sonstige Dienste

Fr, 05.04.2019
Wir brauchen Europa
In diesen Tagen spitzt sich das Brexit-Chaos immer mehr zu. Das britische Parlament kann sich auf keinen Weg einigen, wie mit dem Wunsch der Mehrheit derer, die 2016 an der Volksabstimmung über den Verbleib oder den Austritt aus der EU teilgenommen haben, umzugehen ist.
Hansjürgen Bohner
Pfarrer, Evang. Kirchengemeinde Kornwestheim - Pfarramt Heilig-Geist-Kirche
Pfarrer, Evang. Kirchenbezirk LB - Bezirksämter -

Sa, 30.03.2019
Zum Sonntag: An der Gabelung
„In einem Kilometer bitte links abbiegen“ sagt die nette Frauenstimme meines Navigationsgerätes. Ich fahre sehr gerne mit meiner „Navigatorin“, die mir immer verlässlich sagt, wo ich lang muss. Für mich ist dieses kleine Gerät eine große Unterstützung im Straßenverkehr. Es warnt mich vor Gefahren, sagt, wie ich fahren muss, weist mich auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hin
Horst Buchholz
Personalleiter, Evang. Kindertageseinrichtungen im Kirchenbezirk Ludwigsburg -
Personalleiter, Evangelische Kirchenpflege Ludwigsburg -

Sa, 23.03.2019
Zum Sonntag: Xondheit isch s’Wichtigschte!
„Xondheit isch s’Wichtigschte!“ entgegnete mir einmal eine Seniorin, als ich ihr zum Geburtstag „Gottes Segen“ wünschte. Ich war zunächst sprachlos, doch ihre Aussage ging mit mir und bewegte mich auch später noch.
Albrecht Häcker
Geschäftsführender Pfarrer, Evang. Kirchengemeinde Ludwigsburg-Poppenweiler

Fr, 22.03.2019
Aufblühen Immer wieder kommt ein neuer Frühling
Auch wenn am Morgen noch die Dachziegel mit Reif bedeckt sind – der Frühling ist spürbar. Nach der Zeit der Stürme, der nasskalten und trüben Tage, bricht sich die Sonne Bahn. Überall sprosst es in den Gärten und Parkanlagen. So manche Frühblüher zeigen schon ihre Blütenpracht.
Hans-Jürgen Winkler
Gemeindereferent / Kath. Kirche, Kath. Kirchengemeinde St. Martinus Kornwestheim

Sa, 16.03.2019
Zum Sonntag: Gastfreundschaft
Eine ägyptische Mönchsgeschichte geht so: „Drei Brüder kamen zu ihrem Abt und erzählten stolz von ihren Werken. Der erste hatte das Alte und das Neue Testament auswendig gelernt. Der Abt antwortete: „Du hast die Luft mit Worten angefüllt!“ Der zweite hatte die Bibel abgeschrieben. Der Abt: „Du hast die Welt mit Papier vollgemacht!“ Der dritte sagte, er habe so gefastet, dass auf seinem Herd Gras wachse. Der Abt antwortete: „Du hast die Gastfreundschaft vernachlässigt!“
Richard Fock
Diakon / Kath. Kirche, Sonstige Dienste

Fr, 15.03.2019
Auf die „innere Stimme“ hören
„Das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren“, „Du bist sehr gewissenhaft“, „Sie hat Gewissensbisse“ – Redewendungen, die uns allen bekannt sind.
Charlotte Mildenberger
Pfarrerin, Evang. Kirchengemeinde Kornwestheim - Pfarramt Thomaskirche

Fr, 08.03.2019
Ständig zwitschert es …
Ständig zwitschert es! Bei diesen Worten denke ich nicht an den bevorstehenden Frühling. Twittern ist für viele das große Thema. Schlag auf Schlag geht das in unserer Zeit:
Hans-Martin Brombach
Pastor / Evang. Method. Kirche, Sonstige Dienste

Sa, 02.03.2019
Zum Sonntag: Faszination des Verkleidens
In diesen Tagen werden Faschingsfeiern wieder Hochkonjunktur haben. Kleine und Große lassen der Faszination des Verkleidens freien Lauf. Hier im Südwesten wird die schwäbisch-alemannische Fastnacht an vielen Orten mit traditioneller Häs und Maske zelebriert; andernorts verwandeln sich Menschen in Clowns, Prinzessinnen, Tiere, Zombies, Superhelden, Sportstars und was weiß ich nicht noch alles.
Christian Lehmann

Fr, 01.03.2019
Mal ehrlich
Der Aschermittwoch steht vor der Tür. Und mit ihm die Möglichkeit sich mit dieser beginnenden Fastenzeit mit seinen Gewohnheiten oder mit seinem Lebensstil oder mit seiner Lebenseinstellung auseinander zu setzen.
Ulrich Theophil
Pfarrer, Evang. Kirchengemeinde Kornwestheim - Pfarramt Johanneskirche Süd
Pfarrer, Evang. Kirchenbezirk LB - Bezirksämter -

Fr, 22.02.2019
Eine lebenslange Freundschaft
Jesus hatte auf seinen Wanderungen Jünger, die ihn begleiteten. Mit dem Wort Jünger sind „Schüler“ gemeint. Sie standen ihm sehr nahe und haben viel von ihm gelernt. Unter diesen Anhängern Jesu waren auch Frauen, es gab also auch Jüngerinnen.
Charlotte Mildenberger
Pfarrerin, Evang. Kirchengemeinde Kornwestheim - Pfarramt Thomaskirche

Sa, 16.02.2019
Zum Sonntag: Die Lebenskraft des Schneeglöckchens
Ich mag Schneeglöckchen. Es ist eine der ersten Blüten im Jahr und läutet das Ende des Winters ein, ein Botschafter des nahenden Frühlings. Wer jetzt aufmerksam durch Wald und Flur geht, kann es entdecken. Auf Französisch heißt es „Perce-Neige“, die, die den Schnee durchbohrt.
Ursula Kaiser
Pastoralreferentin / Kath. Kirche, Sonstige Dienste

Fr, 15.02.2019
Menschine
Wie naiv waren doch unsere Vorfahren! Wie viele von ihnen träumten ständig davon, jemanden zu unterwerfen: Die Römer hatten es auf „Barbaren“ abgesehen, Fürsten unterwarfen später andere Fürsten, deutsche „Herrenmenschen“ wähnten sich im Kampf mit „unwertem Leben“.
Georg Hardecker
Vikar, Evang. Kirchengemeinde Kornwestheim - Pfarramt Johanneskirche Süd

Sa, 09.02.2019
Zum Sonntag: Ein Traum...
Am Anfang stand ein Traum und wir hätten es nicht zu träumen gewagt, dass so viele mit uns träumen, mithelfen und mit unterstützen, dass das Vesperkirchen-Motto „Miteinander für Leib und Seele“ in all den Jahren für drei Wochen Wirklichkeit werden konnte. Nun öffnen sich die Türen der Friedenskirche in Ludwigsburg zur 10. Vesperkirche.
Gisela Vogt
Geschäftsführende Pfarrerin, Evang. Kirchengemeinde Ludwigsburg-Friedenskirche -
Pfarrerin, Evang. Kirchenbezirk LB - Bezirksämter -

Fr, 08.02.2019
Armut beschämt
Armut beschämt zuerst die Armen. Ich möchte eigentlich gar nicht wissen, wie sich die Frau fühlt, die Tag für Tag vor dem Fischgeschäft in der Fußgängerzone auf einer Decke hockt. Den Blick nach unten gerichtet.
Prälatin Gabriele Arnold

Sa, 02.02.2019
Zum Sonntag: Am Ende wird alles gut
Am Ende wird alles gut- und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende. (Fernando Sabino, 1991).
Kerstin Gottfried

Fr, 01.02.2019
Was wäre wenn..?
Was wäre wenn..? Wenn ich noch jung wäre, dann hätte ich noch das ganze Leben vor mir. Wenn ich reich wäre, dann könnte ich mir alles leisten.
Guido Hirschbühl, Pastoralreferent i. R.

Sa, 26.01.2019
Zum Sonntag: Ein einziger Zusammenhang
Der vor 250 Jahren geborene Alexander von Humboldt besuchte viele Länder, lernte die dortigen Menschen und Kulturen kennen und schätzen und erforschte die Natur mit ihren Gesetzen. Aufgrund seiner Erfahrungen gewann er folgende Einsicht: „Alles steht mit allem in einem Wechselverhältnis und alles hängt mit allem zusammen“.
Pfarrer Alois Krist, Kath. Kirche LB

Sa, 19.01.2019
Zum Sonntag: Einer trage des anderen Last...
Sie haben geschaufelt, bis sie blutige Blasen an den Händen hatten. Sie haben dafür ihr Wochenende, ihren Urlaub, ihre freie Zeit geopfert. Sie haben sich mitten in der Nacht auf den Weg gemacht, um Verschüttete im Schneesturm zu suchen. Allein in Bayern waren über 10 000 Helfer in den vergangenen Tagen im Einsatz...
Andrea Mattioli
Geschäftsführende Pfarrerin, Evang. Kirchengemeinde Ludwigsburg-Eglosheim
Pfarrerin, Evang. Kirchenbezirk LB - Bezirksämter -